Johann Beyer - Gefallene des Ersten Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Johann Beyer

Gefallene I. WK > A - Bri
Johann Beyer
Name:Beyer
Vorname(n):Johann
geboren am:18.10.1882
in:Raesfeld
gestorben:27.09.1914
in:vermisst
Gedenkstätte:Friedhof Raesfeld
Dienstgrad:
Beruf:
Molkereifachmann
Eltern:
Personalien: Johann Beyer war geb. am 18.10.1882 in Raesfeld, Beruf Molkereifachmann. Er hatte aktiv gedient von 1903 bis 1904 beim Infanterie-Regiment Nr. 25 in Rastatt, Familienstand ledig.

Bei Kriegsausbruch musste er sich am 5. Mobilmachungstag stellen und wurde dem Infanterie-Regiment Nr. 112, 6. Kompanie zugeteilt.

Dann sind noch zwei Feldpostkarten gekommen. Am 13.09.1914 schrieb er: "Meine Kameraden sind fast alle Badenser. Wir liegen jetzt hier in Schünen und machen Verpflanzungen. Seit Dienstag waren wir immer auf der Bahn oder beim Marschieren. Heute, am Sonntag, habe ich nicht einmal Zeit, in die Kirche zu gehen. Wir sind auf Vorposten. Schickt mir bitte ein Paketchen mit Speck oder Schinken und etwas Kautabak. Man wird hier nichts mehr gewahr, darum schreibt mir sofort."

Dieses Paket ist von Haus aus sofort in Feld geschickt worden, kam aber mit dem Vermerk zurück "verwundet".
Was aber geschehen war, darüber hat der Krieg undurchsichtiges Dunkel gebreitet. Johann Beyer ist seitdem "vermisst".

Das 4. Badisches Infanterie-Regiment Prinz Wilhelm Nr. 112 war ein Kontingentverband des badischen Militärs. Die Garnison befand sich in Mülhausen im Elsaß. Das Regiment gehörte am 17.08.1914 zur 58. Infanterie-Brigade der 29. Division im XIV. Armeekorps in der 7. Armee.

Am 02.08.1914 wurde es gemäß Mobilmachungsplan mobilisiert. Neben dem ins Feld rückende Regiment stellte es ein Ersatz-Bataillon zu 4 Kompanien sowie zwei Rekruten-Depots auf.

Die Uniform hatte einen bunten Rock: rote brandenburger Ärmelaufschläge, gelbe Schulterstücke mit roten Ziffern, gelbes badisches Emblem.
Johann Beyer, links
Die 29. Division war in 1914 an der Westfront wie folgt eingesetzt:

  • 31.07.1914 - 08.08.1914: Grenzschutz an der burgundischen Pforte (Teile)
  • 09.08.1914 - 10.08.1914: Gefecht bei Sennheim-Mülhausen (1. Schlacht bei Mülhausen)
  • 20.08.1914 - 22.08.1914: Schlacht in Lothringen (Schlacht zwischen Metz und den Vogesen)
  • 22.08.1914 - 14.08.1914: Schlacht von Nancy-Epinal
  • 18.09.1914 - 03.10.1914: Kämpfe zwischen Maas und Artois
  • 04.10.1914 - 13.10.1914: Schlacht bei Arras
  • 13.10.1914 - 13.12.1914: Stellungskämpfe in Flandern und Artois
  • 15.10.1914 - 28.10.1914: Schlacht bei Lille
  • 14.12.1914 - 24.12.1914: Dezemberschlacht in Französisch-Flandern
  • 25.12.1914 - 08.05.1915: Stellungskämpfe in Flandern und Artois
  • 31.12.1914 - 12.01.1915: Cuinchy (Prellbock-Stellung)

In den Verlustlisten 1. Weltkrieg findet sich auf Seite 25621 der Eintrag Beyer Johann (Räsfeld, Borken).
Verlustliste 1. Weltkrieg
Copyright 2016 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü