Kriegerdenkmal - Gefallene des Ersten Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kriegerdenkmal

Gefallene I. WK > Allg. Inform.
Kriegerdenkmal
Das alte Kriegerdenkmal stand im Dorf auf dem Platz zwischen der Fa. Hetkamp und der Volksbank. Heute steht dort der Froschbrunnen. Zur Zeit der Aufnahme war die Filiale Raesfeld der damaligen Kreissparkasse Borken im Haus hinter dem Denkmal untergebracht. Heute steht dort ein neues Gebäude mit einem Textilgeschäft im Erdgeschoss.

In den 1960er Jahren wurde das alte Kriegerdenkmal abgebrochen und ein neues Ehrenmal auf dem Raesfelder Friedhof errichtet.
Kranzniederlegung
Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal, ca. 1930.
Die Häuser von rechts: Engel-Apotheke (heute Hetkamp Küchen), Gülker (z. Zt. Hetkamp Outlet), Schuster Hoffmann, Stenert.
Heldengedenktag
Feierstunde zum "Heldengedenktag" am Kriegerdenkmal im Jahre 1940.
Haus links Hutmacher Hessing (heute Bleker), rechts Haus Bleker.
Heldengedenktag
1940: Feierstunde zum "Heldengedenktag" am Kriegerdenkmal, SS-Verfügungstruppe.
Feierstunde zum "Heldengedenktag" am Kriegerdenkmal, SS-Verfügungstruppe
1940: Feierstunde zum "Heldengedenktag" am Kriegerdenkmal:
Zuschauer, Mitglieder des Kriegervereins, Ortsgruppenleiter Wansing und Offiziere der SS-Verfügungstruppe vor der Engel-Apotheke.
Heldengedenktag
Feierstunde zum "Heldengedenktag" 1940, am Kriegerdenkmal, Mitglieder des Kriegervereins.
Heldengedenktag 1942
1942: Feier zum "Heldengedenktag" am Kriegerdenkmal, Aufstellung von Holzkreuzen für gefallene Soldaten.
Heldengedenktag 1942
Heldengedenktag 1942, Schulkinder vor den Ehrenkreuzen gefallener Soldaten am Kriegerdenkmal.
Im Winkel
Straße "Im Winkel" 1937: Links die Kreissparkasse, dahinter verdeckt das Kriegerdenkmal, rechts das Hutmachergeschäft, dahinter Hetkamp und Kipp.
Copyright 2016 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü