Alois Löchteken - Gefallene des Ersten Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Alois Löchteken

Gefallene I. WK > Ko - M
Aloys Löchteken
Name:Löchteken
Vorname(n):Alois
geboren:1894
in:Raesfeld
gestorben:10.05.1915
in:Frankreich
Gedenkstätte:Friedhof Raesfeld
letzte Ruhestätte:Kriegsgräberstätte Wicres Village
Endgrablage:Block 2  Grab 390
Dienstgrad:Musketier
In der Chronik von Martin Drescher ist Aloys Löchteken nicht aufgeführt.

In der Datenbank des Volksbundes ist Aloys Löchteken verzeichnet. Danach starb er am 10.05.1915 und wurde auf dem Soldatenfriedhof Wicres-Village beerdigt.

Der deutsche Soldatenfriedhof Wicres-Village wurde im September 1915 von dem preußischen Inf. Regt. Nr. 13 (1. westfälisches), Standort Münster/Westfalen, angelegt, um dessen Gefallene und an Verwundungen bei den Kämpfen im Gebiet zwischen La Bassée und Neuve-Chapelle Gestorbenen aufzunehmen. Ein Denkmal erinnert an den 25. September 1915. An diesem Tag verlor das Regiment durch eine Minensprengung 210 Mann, die in besonderen Gräberfeldern beisammen liegen. Nach Verlegung des Regiments bestatteten die nachfolgenden Truppen ihre Toten ebenfalls an dieser Stelle. Mehr als 900 Gefallene wurden hier allein in der zweiten Hälfte des Jahres 1915 beerdigt, fast 1000 im Jahre 1918 im Verlauf des deutschen Großangriffs im Mai, des Stellungskrieges und der alliierten Gegenoffensive im September/Oktober 1918.
In den Verlustlisten des 1. Weltkriegs wird auf der Seite 6501 (Ausgabe 500 vom 22.05.1915) Musketier Aloys Löchteken II., Raesfeld Kreis Borken, Infanterie-Regiment 13, 9. Kompanie, als gefallen gemeldet.

Die Einheit mit dem Standort Münster war der 13. Infanterie-Division im VII. Armeekorps unterstellt. Die Division kämpte nach dem Gefechtskalender vom 9.5. bis zum 23.7.1915 in der Schlacht bei La Bassée und Arras.

Die Lorettoschlacht (benannt nach der Kapelle Notre-Dame-de-Lorette) bei Lens und Arras, deutscherseits auch als Frühjahrsschlacht bei La Bassée und Arras, von den Franzosen als Deuxième bataille de l’Artois bezeichnet, war eine der für den Ersten Weltkrieg typischen ergebnislosen Schlachten. Die britische Offensive im Nordabschnitt in Richtung auf La Bassée begann am 9. Mai 1915. Der Angriff der britischen 1. Armee unter General Douglas Haig bei Neuve-Chapelle und auf Fromelles südlich von Armentières hatte das Ziel, den Höhenzug von Aubers durch beidseitige Umfassung einzunehmen.
Aloys Löchteken, rechts

Arras-Vimy-Loos, May 1915 (Mich Arras).jpg
Von Michelin - Michelin Arras, Somme, Ypres, Rhems, etc,1919-1920 Author: Michelin & Cie, Pneu Michelin (Firm) Subject: World War, 1914-1918; World War, 1914-1918 Publisher: Clermont-Ferrand, Michelin & cie Year: 1920 Possible copyright status: NOT_IN_COPYRIGHT Language: English Digitizing sponsor: Google Book from the collections of: University of Michigan Collection: worldwaronedocuments; americana, Gemeinfrei, Link

Copyright 2016 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü